Willkommen auf der Website der Klinik für Radioonkologie

Joachim Widder
Joachim Widder
  • Mehr als 40.000 hochpräzise Radiotherapiesitzungen jährlich an fünf Linearbeschleunigern

  • IMRT, VMAT, alle stereotaktischen Radiotherapietechniken (SRS, SRT, SABR, SBRT)

  • 3D-bildgeführte Radiotherapie (Image Guided Radiotherapy), adaptive Radiotherapie

  • Mehr als 10.000 Gespräche mit PatientInnen und Patienten

  • Mehr als 400 teils hochkomplexe bildgeführte Brachytherapien (image-guided adaptive brachytherapy)

Als größte radioonkologische Klinik Österreichs bieten wir Menschen mit Krebsleiden eine für sie maßgeschneiderte Behandlung.

Strahlentherapie wendet mithilfe technisch hochkomplexer computergesteuerter Apparatur ionisierende Strahlen an, die Tumoren vollständig inaktivieren und/oder durch diese verursachte Beschwerden lindern oder beseitigen können.

Wir betreuen die meisten PatientInnen ambulant. Bei etwa der Hälfte von ihnen besteht das Ziel der Behandlung in Heilung der Krebserkrankung. Wenn Heilung nicht möglich ist, steht Linderung von Beschwerden und Verbesserung der Lebensqualität im Vordergrund. Eine Bettenstation und eine Tagesstation vor allem für Kombinationsbehandlungen (Strahlentherapie kombiniert mit systemisch wirksamen Substanzen wie zB. Chemo- oder Antikörpertherapie) oder zu unterstützender Behandlung stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Klinik ist in Weiterentwicklung und Erforschung der Radiotherapie auf mehreren Gebieten der externen Bestrahlung (Teletherapie) und auch interner Bestrahlung (Brachytherapie) aktiv, wobei die Übersetzung von Innovation in Verbesserung der Behandlungsqualität sowie optimale Abstimmung der Therapie auf die jeweils individuelle Situation im Vordergrund stehen.

Wir engagieren uns im Rahmen der Medizinischen Universität Wien in der Lehre und im Rahmen der European SocieTy for Radiotherapy & Oncology (ESTRO) und der Österreichischen Gesellschaft für Radiotherapie (ÖGRO) an nationaler und internationaler Fortbildung von Radio-OnkologInnen, Medizin-PhysikerInnen und StrahlenbiologInnen.

Medizinische Behandlung auf höchstem technischen Niveau und gleichzeitig menschliche Begleitung der Patientinnen und Patienten sind unsere zentralen Anliegen.


ORGANISATORISCHES:

Es gelten generell die Coronaregeln des Universitätsklinikums AKH Wien.

ANMELDUNG zu einer STRAHLENTHERAPIE:

Ausschließlich telefonisch 01-40400-27230 (Ambulanzsekretariat).

Fragen zu Nachsorgeterminen, Befundbesprechungen, etwaiger Verschiebung einer Strahlentherapie oder anderen Punkten, die Ihre geplante, laufende, oder bereits abgeschlossene Strahlentherapie betreffen: 01-40400-61000: wir notieren Ihre Telefonnummer und Ihr Anliegen und Sie werden von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt am selben oder spätestens am folgenden Tag zurückgerufen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie nicht direkt mit den Ärzten*innen verbinden können.

Nachsorgetermine/Kontrolltermine finden derzeit teilweise auch telefonisch statt: unter der Telefonnummer 01-40400-61000 können Sie einen Rückruf mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt vereinbaren, sodass Sie eventuell nicht an die Klinik kommen müssen.

Univ. Prof. Dr. Joachim Widder
Klinikleiter, mit dem gesamten Team der Universitätsklinik für Radioonkologie

News

 
   

Teaser: In der prämierten Arbeit untersuchten die beiden Radioonkologen die Unterschiede bei der Stadieneinteilung beim Gebärmutterhalskrebs mittels gynäkologischer Untersuchung und MRT.

 
 

Die Österreichische Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und medizinische Radiophysik (ÖGRO) vergab im Rahmen ihrer 37. Jahrestagung alle drei Preise für die besten wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Radioonkologie an..

 
 

BMBWF und FWF fördern fünf neue Doktoratsprogramme mit je einer Million Euro - darunter auch eines an der MedUni Wien

 
 

Teaser: Von 7. bis 9. Oktober findet die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und medizinische Radiophysik im Tech Gate Vienna und online statt.

 
   
 

Neue Behandlungsstrategien verbessern Prognose - Prävention bleibt essenziell

 
 

Wissenschaftspreis an Dietmar Georg und sein Team für die interdisziplinäre Medizinische Strahlenforschung

 
 

(Juni 2020) Das Machine-Learning Team der Univ. Klinik für Radioonkologie konnte in einem hochkompetitiven und weltweit ausgetragenen Wettbewerb der größten Fachgesellschaft für Medizinphysik (AAPM) den zweiten Platz erreichen.Das Wiener..

 
» Archiv
 
 
 

Schnellinfo

 
 

Featured